l
 

Streunerkatzen in Österreich

Wer und was sind Streunerkatzen und wie werden diese definiert?

Streunerkatzen sind Hauskatzen, die über mehrere Generationen verwildert sind. Verwilderte Katzen sind unnahbar, haben Angst vor dem Menschen und/oder sind dem Menschen gegenüber aggressiv. Bei uns haben Katzen keinen "natürlichen" Fressfeind und durch die Missachtung der Kastrationspflicht haben wir ein Riesen Problem der Überpopulation. Die meisten Streunerkatzen sterben an Infektionskrankheiten oder durch Verletzungen durch Revierkämpfe. Um dieses traurige Elend einzudämmen, ist die einzige Möglichkeit Katzen (männlich als weiblich) zu kastrieren.


Kastrationspflicht in Österreich:

Seit 2005 ist die Kastrationspflicht im österreichischen Tierschutzgesetz verankert.
Werden Katzen mit regelmäßigem Zugang ins Freie gehalten, so sind sie von einem Tierarzt kastrieren zu lassen, sofern diese Tiere nicht zur kontrollierten Zucht verwendet werden oder in bäuerlicher Haltung leben.
Das heißt, alle Katzen, ausgenommen Zuchtkatzen, die wiederum als solche mittels Chip gekennzeichnet, in der Haustierdatenbank registriert und bei der Behörde gemeldet sein müssen, müssen kastriert werden, wenn sie Freigänger sind. Es gibt hier auch keine Ausnahme was das Alter betrifft.


Ein Verstoß gegen die Kastrationspflicht kann gemäß § 38 Abs. 3 Tierschutzgesetz mit einer Geldstrafe bis zu 3.750 Euro bestraft werden.


Zur Veranschaulichung, warum Katzen sicherlich nicht aussterben werden und eine Kastration so wichtig ist: 














Durch die Kastration wird ein Großteil der Krankheitsübertragung unterbunden oder auch das Verletzungsrisiko durch Revierkämpfe minimiert.

121234462_1037054933411648_3337946107168456701_n
121234462_1037054933411648_3337946107168456701_n
151934152_1129661827484291_8753669905418504744_n
151934152_1129661827484291_8753669905418504744_n
203259245_1207047309745742_152484429080465642_n
203259245_1207047309745742_152484429080465642_n
202606374_1207047253079081_5056364140814083518_n
202606374_1207047253079081_5056364140814083518_n
205658777_1208359492947857_7591403729049041551_n
205658777_1208359492947857_7591403729049041551_n
152825365_1131966430587164_4298699286010853715_n
152825365_1131966430587164_4298699286010853715_n
118032816_996368037480338_5471095189038269769_n
118032816_996368037480338_5471095189038269769_n
106999185_961950227588786_8842646737958859237_n
106999185_961950227588786_8842646737958859237_n
107067497_962744967509312_4899819797166899733_n
107067497_962744967509312_4899819797166899733_n
75481845_790642854719525_4127658554381303808_n
75481845_790642854719525_4127658554381303808_n
277777798_269088628762803_8428938698955331060_n
277777798_269088628762803_8428938698955331060_n



Wir suchen laufend Streunerplätze auf Bauernhöfe, Reitställe, usw. für kastrierte und verwilderte Katzen. Sie benötigen einen Unterschlupf wo sie vor Wind/Kälte/Nässe/Hitze geschützt sind, in Ruhe leben dürfen und regelmäßig Futter bekommen.

Was ist zu beachten wenn du Streuner ein Zuhause geben möchtest:

·       Am besten wäre eine ländliche Gegend, wo keine stark befahrene Straße in unmittelbarer Nähe ist. Plätze werden in ganz Österreich, aber bevorzugt in OÖ, NÖ, SBG gesucht.

·       Die Streuner sollen die ersten 2-4 Wochen in einer Scheune/Raum oder dergleichen eingesperrt werden, damit sie sich an die neue Umgebung gewöhnen können

·       Für die Verpflegung der Streuner musst du selber aufkommen. Bei Engpässen ist es sicherlich möglich, dass das Tierheim oder wir aushelfen.

·       Medizinische Betreuung der Streuner erfolgt über das uns. Das heißt, bei auftretender Krankheit solltest du dich umgehend bei uns melden, damit wir rechtzeitig eingreifen und die Katze medizinisch versorgen lassen können. 

 
 
 
E-Mail